• Klasse 2000

AKTUELLE INFORMATION

  • Willkommen zurück!!! Willkommen zurück!!!

Sehr geehrte Eltern,

seit dem 18.05.2020 bis zum Schuljahresende gilt die Schulpflicht für die Klassenstufen 1 – 4

im eingeschränkten Regelbetrieb.

An der Schule erfolgt der Unterricht in den festen Klassen im jeweiligen Klassenraum.

Es wird vorwiegend in den Fächer Deutsch, Sachunterricht, Mathematik und in der Klasse 3 sowie 4 Englisch unterrichtet.

Sportunterricht (auch Schwimmunterricht) kann bis zum Schuljahresende nicht stattfinden. Jedoch werden vielfältige Bewegungsmöglichkeiten im Unterricht und in den Pausen genutzt.

Im Schulalltag sind die Einlasszeiten sowie die Unterrichts- und Pausenzeit für die einzelnen Klassen gestaffelt.

Weiterhin erfolgt täglich eine konsequente Dokumentation. Deshalb müssen die Eltern täglich die Gesundheitsbestätigung vorlegen, dass bei Ihren Kindern keine Krankheitssymptome von COVID-19 vorliegen. (Formular)

Bis zum Schuljahresende finden keine Ganztagsangebote mehr statt.

Die Beratung der Eltern erfolgt weiterhin telefonisch oder per E-Mail.

Elternabende werden erst wieder zu Beginn des Schuljahres 2020/2021 durchgeführt.

Am letzten Schultag (17.07.2020) erfolgt die Zeugnisausgabe in den Klassen durch die Klassenlehrer.

Die Schüler der Klasse 4 erhalten ihr Zeugnis in einem würdigen Rahmen durch die Klassenleiterin und die Schulleiterin. Aufgrund der Vorgaben zur Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln ist die Teilnahme der Eltern in diesem Schuljahr leider nicht möglich.

Zum Ablauf und zur Organisation der Einschulungsfeier erhalten die Eltern der Schulanfänger eine persönliche Einladung.

Wenn die weitere Entwicklung des Pandemiegeschehens es zulässt, kann hoffentlich ab dem Schuljahr 2020/2021 der Normalbetrieb in der Schule nach den geltenden Lehrplänen und Stundentafeln wieder beginnen.

Allen Schülern und Eltern wünsche ich eine schöne, erholsame Ferien- und Urlaubszeit.

Bleiben Sie weiterhin alle gesund.

Änderung Allgemeinverfügung zur Regelung des Betriebes von Einrichtungen der Kindertagesbetreuung und von Schulen vom 16.05.2020

 

„Schüler sind von der Besuchspflicht freizustellen, wenn die Personensorgeberechtigten gegenüber der Schulleitung schriftlich erklären, dass eine Beschulung im Präsenzunterricht nicht stattfinden soll.

Schüler, die am Präsenzunterricht nicht teilnehmen, haben im Rahmen der häuslichen Lernzeit der Schulpflicht nachzukommen.“

Diese Allgemeinverfügung wird am 18. Mai 2020 wirksam und mit dem Ablauf des 05. Juni 2020 unwirksam.

 

Mit freundlichen Grüßen

I. Anke

Schulleiterin